WordPress Staging Site erstellen

Manchmal könnten wir eine Testumgebung beim Bau einer Website mit WordPress gebrauchen. Man möchte gerne bestimmte Plugins und Funktionen testen ohne Live zu gehen…? Oder man möchte ein neues Theme ausprobieren, eine neue Struktur aufbauen oder einfach nur Dinge ausprobieren, ohne das man Angst haben muss, dass die Website nicht mehr richtig funktioniert.

Was ist eine Staging Site in WordPress?

Eine bestehende Website wird geklont und dient zum Testen, Ausprobieren und Experimentieren. Diese geklonte Site hat einen eigenen Zugang und ist das genaue Abbild der originalen Website. In diesem Abbild können wir dann arbeiten, testen und ändern… Ein Staging Plugin kann dann funktionierende und gewünschte Änderungen der Staging Site auf die Live Site zurückspiegeln, bzw. bei Bedarf Änderungen in beide Richtungen spiegeln.

Staging Plugins

Du kannst im WordPress Plugin-Verzeichnis einige Staging-Plugins finden. Ich nutze hier “Migration, Sicherung, Staging – Wpvivid“. Das Plugin beinhaltet die Möglichkeit Backups zu erstellen, eine Website leicht zu migrieren und eben eine Staging Funktion. Das Plugin gibt es als Free Version und als Pro Version. In der Free Version ist das Erstellen einer Staging Website möglich, nicht aber das Einspielen der Änderungen von der Staging-Site zur Live-Site. Dafür brauchen wir, im Übrigen wie bei anderen Anbietern auch, die Pro Version.

Für kleine Zwecke reicht auch das Experimentieren auf der Staging Site und wenn wir merken, ein Plugin läuft fehlerfrei oder eine Änderung gefällt uns gut, könnten wir das auch handisch nachbauen…

Bevor wir eine Staging-Site kreieren, erstellen wir ein Backup. Sicherheitshalber…

Staging Site erstellen

In Wpvivid Free finden wir das Staging im Plugin Menü und gehen auf den Tab “Erstelle eine Staging-Site”.

wpvivid free staging

Wir können hier wählen, ob wir im Root-Verzeichnis der Website installieren oder im Ordner “wp-content”. Die Option Subdomain ist der Pro Version vorbehalten. Bei den Datenbank Optionen können wir ein Präfix für die neuen Tabellen erstellen oder eine neue Datenbank eingeben.

In der Free Version können wir nur die Website als Ganzes spiegeln. Wir klicken den Button “Create now” und müssen noch einen Hinweis abnicken, dass die Site nun erstellt wird. Das Klonen hat 4 Minuten gedauert bei einer Website mit ca. 10 Plugins, 5 Themes, 6 Seiten und 3 Beiträgen. In der Mediathek befinden sich 21 Bilder.

Im Reiter “Staging Site” finden wir den Zugang zum Frontend und zum Backend der Staging Site. Die Zugangsdaten sind die gleichen, wie bei der Hauptsite…

staging tab

Im Backend sehen wir, das die geklonte Site einen orangen Balken im Backend aufweist. Das dient zum sicheren Erkennen, dass wir auf der Staging Site sind.

orange balken

Testen

Nun können wir jederzeit Themes installieren und ausprobieren, Plugins testen usw. und brauchen uns keine Sorgen um die Live Website zu machen. Natürlich kannst die Staging Site auch jederzeit wieder löschen. Gehe in der Live Site auf den Tag “Staging Site” und klicke auf das leicht graue “Delete”.

staging delete

Einen Geschwindigkeitsunterschied der Live-Website nach dem Erstellen der Staging Site konnte ich nicht feststellen.

Staging Pro

Sind die Umbauten doch komplexer geworden, ist ein Überspielen der Änderungen per Kopfdruck doch vorteilhaft.

Die Pro Version bekommen wir nach dem Kauf als Download auf der Entwickler Website*.

Nach der Installation können wir einzelne Funktionen Nachinstallieren.

wpvivid pro

Nun sieht unser Staging Tab etwas anders aus und wir können Änderungen von der Live Website zur Staging Website schicken und umgekehrt von der Staging zur Live Website.

auswahl pro haupt

Wir können für beide Richtungen wählen, ob wir die WordPress Dateien plus Datenbank, nur den Ordner Uploads plus Datenbank wählen oder eine eigene Auswahl treffen. Die eigene Auswahl ist sehr detailliert und es wäre gut, wenn wir wissen was wir tun… 🙂

auswahl pro

Genauso detailliert können wir unsere Auswahl auch bei dem Erstellen der Staging Site treffen.

Update der Staging Site bei der Nutzung von Pro

Nach dem Installieren des Pro Plugins ist es wichtig, die Staging Website zu updaten. Beide Sites sind dann auf dem Stand der Pro Version, die auf der Staging Site gemachten Änderungen bleiben natürlich.

In meinem Test habe ich das Plugin etwas durcheinander gebracht. Ich habe aus der Free Version eine Staging Site geklont, dann Pro eingespielt, etwas geändert und wollte die Staging Site als Ganzes zurück spiegeln. Das Plugin gab die Meldung, dass ich keine Berechtigung für das Staging hätte… und musste mich im Backend neu anmelden. Die alte Version – die Free Version – war zwar wieder hergestellt, aber ich bekam die typische Meldung des “fatalen Fehlers”. Also erst die Staging Site nach dem Installieren der Pro Version updaten…, dann weiter arbeiten / zurück spiegeln.

Für komplexe Änderungen empfehle ich unbedingt die Pro Version. WPvivid bietet eine Einzellizenz für 29$ im Jahr an und die günstigste Lifetime Lizenz beläuft sich auf 99$ für zwei Websites.

*Affiliate / Werbung

* Gekennzeichnete Links in diesem Beitrag sind Affiliate- / Werbelinks. Das heißt, wenn du auf den Link klickst und das Produkt kaufst, erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich der Preis natürlich nicht. Du hilfst mir, diesen Blog zu betreiben und wir beide helfen das Produkt zu vertreiben und zu verbessern.
Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.